• 16.04.2024 | DI | 15:00 Uhr

    Forum Unternehmungsnachfolge 2024

Handwerkkammer KA QR Code
Anmeldung über diesen QR Code

Öffnungszeiten Infothek


Öffnungszeiten Kartenverkauf/Infothek:
Montag und Dienstag:
9:00 bis 12:30 Uhr/14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag:
9:00 bis 12:30 Uhr / 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag:  9.00 bis 12:30 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag bis Freitag:  9.00 bis 12:30 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen
Wir akzeptieren EC-Karte








Forum Unternehmungsnachfolge 2024

Generationenwechsel als Chance Die Regelungen der Unternehmensnachfolge bergen für den Betrieb und den Übernehmer sowohl Chancen, als auch Risiken zugleich, da für alle Beteiligten viel auf dem Spiel steht. Wie lassen sich Betriebsübergaben optimal gestalten? Wo liegen die Schwierigkeiten und wie können sich die Betriebe und Übernahmeinteressenten fit machen für einen gelungenen Nachfolgeprozess? In der betrieblichen Praxis gibt es wenige Handlungsfelder, die so facettenreich und intensiv zu beleuchten sind wie die Betriebsnachfolge. Es gibt keine Patentlösungen. Daher sollte die Nachfolgeregelung frühzeitig strategisch geplant werden. Der Veranstaltungstag beginnt um 15:00 Uhr mit dem Eintreffen der Teilnehmer und einem facettenreichen Infomarkt im Foyer. Hier präsentieren sich verschiedene Partner, darunter die Handwerkskammer mit Beratungsangeboten in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Nachfolgemoderation, Betriebsbörse, Wirtschaftsmediation, Recht und Ausbildung. Auch weitere Akteure im Nachfolgeprozess wie die Kreishandwerkerschaft, die Bürgschaftsbank, die Sparkasse Bühl, die Volksbank Bühl eG, die Steuerberaterkammer Nordbaden, die BWHM GmbH, der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband und die Bundesagentur für Arbeit werden vertreten sein.

Um 15:30 Uhr startet das offizielle Programm. Walter Stuber, geschäftsführender Gesellschafter der Gemeinhardt Service GmbH und Buchautor, gewährt Einblicke in die bevorstehende Veränderung seiner Gerüstbaufirma mit dem vielversprechenden Titel "Gerüstbaufirma - in Kürze verfügbar - schöne Aussicht". Die Frage nach geeigneten Nachfolgern wird von Andrea Winkler, Nachfolgemoderatorin der Handwerkskammer Karlsruhe, aufgegriffen. Im Anschluss daran informiert das Team der Handwerkskammer über die Frage "Was ist mein Unternehmen wert?".
Nach der Pause, die Raum für Gespräche und den Besuch des Infomarktes bietet, geht es weiter mit dem Thema "Genossenschaftliche Nachfolgemodelle für das Handwerk" präsentiert von Dr. Michael Roth vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V.
Steuerliche Grundlagen im Rahmen der Betriebsnachfolge beleuchtet Tobias Kist, Steuerberater bei Günther Kist und Partner Steuerberater Rechtsanwalt Partnerschaftsgesellschaft mbB aus Bühl. Anke Merkel von der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg gibt im Anschluss Einblicke in Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmensnachfolge.

Den Abschluss des offiziellen Programms bildet Andrea Matt, Übernehmerin der Liebenzeller Marzipan & Schokoladen-Manufaktur aus Bad Liebenzell, mit ihrem Erfahrungsbericht "10 Dinge, die ich heute anders machen würde". Ein Podiumsgespräch mit Nachfolge-Experten und Tipps aus der Praxis rundet den informativen Tag ab, gefolgt von individuellen Gesprächen und dem Vernetzen der Teilnehmer.

Die Veranstaltung bietet somit eine ideale Plattform für alle, die sich mit dem Thema Unternehmensnachfolge auseinandersetzen möchten, sei es als aktiver Unternehmer auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger oder als potenzieller Übernehmer auf der Suche nach neuen Perspektiven. Wir freuen uns auf einen regen Austausch und informative Stunden beim 3. Forum Unternehmensnachfolge in Bühl.

Die Veranstaltung wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus aus Mitteln der Europäischen Union unterstützt.

Künstler:   
Saal:           Großer Saal
Genre:       Infoveranstaltung und Infomarkt